Kurse und Vorträge  




 
Human Design | Die Chart | Die Neun Zentren
Typen und ihre Strategie | Autorität / Profil
Die 4 Typen und ihre Strategie im Alltag


Es geht hier nicht um psychologische Typen, sondern um genetische Typen, also um etwas sehr Wesentliches. Sie können anhand der definierten Zentren bestimmt werden.

Es gibt zwei Energietypen: Manifestor und Generator.

Es gibt zwei Nicht-Energietypen: Projektor und Reflektor


1. Der Manifestor

Mindestens ein Motor ist mit dem Kehlzentrum verbunden und das Sakral-Zentrum ist nicht definiert. Er ist deshalb immer handlungsfähig. Das spürt die Umwelt auf einer energetischen Ebene, die Manifestoren können unberechenbar sein und deshalb setzt man ihnen so oft Widerstand entgegen.

8 % der Bevölkerung sind Manifestoren. Sie sind nicht hier, um sich einschränken zu lassen. Sie sind Energiemenschen, die zum Tun auf der Welt sind. Und wenn sie etwas tun, erregen sie sehr oft Widerstand. Die Manifestoren werden als Kinder am meisten eingeschränkt und bestraft: "Tu das nicht!" Wenn man sie nicht tun lässt, was sie möchten, werden sie zornig. Deshalb ist das Thema der Manifestoren Zorn.

Strategie: Wie verhalten Sie sich, um Widerstand und Verschleiss im Alltag zu verringern?

Der einzige direkte Weg , Widerstand in Ihrem Leben auszuräumen: bevor Sie etwas tun, müssen Sie die andern INFORMIEREN.

Kinder, die Manifestoren sind, sollten lernen, um Erlaubnis zu fragen, bevor sie etwas tun. Die Eltern sollten etwas nicht einfach und ohne Erklärung verbieten, sondern vernünftig klarstellen, wieso es nicht geht. Sie sollten lernen, ihre Angst zu überwinden und den Kindern zu vertrauen und möglichst wenig verbieten.

Erwachsene Manifestoren sollten ihre Umgebung informieren, bevor sie handeln. So finden sie Verbündete, die ihnen vertrauen, weil sie nicht übergangen wurden. Sonst heisst es immer: "Warum hast Du nichts gesagt?" Sie ersparen sich den Verschleiss von ihren Energien, weil sie nicht mehr gegen Widerstand kämpfen müssen. Machen Sie das Experiment: wenn Sie Ihre Strategie leben, wird vieles leichter und Ihr Zorn nimmt ab.

Manifestoren sind wie Sprinter, sie setzen ihre Energie voll ein, da sie aber nicht über die Vitalität des Sakral-Zentrums verfügen, müssen sie immer wieder Pausen einlegen. Sie wären also keine Ausdauer-Sportler.


2. Der Generator

Das Sakral-Zentrum ist definiert, farbig.

Etwa 70 % der Bevölkerung sind Generatoren Wenn sie etwas ankurbeln oder handeln möchten wie Manifestoren, erfolgt Widerstand von aussen. Das führt zu Frustration, das Thema der Generatoren. Sie sollten lernen zu warten, bis etwas auf sie zukommt, bis jemand Sie fragt, damit Sie ANTWORTEN und REAGIEREN können. Generatoren können ihre Antwort nur in der Reaktion erkennen und wissen, dass genug Energie da sein wird, um etwas durchziehen zu können.

Strategie: Wie verhalten Sie sich, um Widerstand und Verschleiss im Alltag zu verringern?

Ihre Strategie heisst: Aufhören, die Initiative zu ergreifen, Dingen nachzujagen, etwas anzukurbeln. WARTEN Sie, bis Sie gefragt werden und beobachten Sie, ob der Motor der Schaffenskraft anspringt und dann reagieren Sie.

Ihre eigene Kraft ruht im Warten: das Leben kommt mit einer Anfrage (Menschen, Tiere, Situationen, ein Buch, ein gehörter Satz) und das Zentrum des Generierens springt an - oder nicht! Das Sakral-Zenrum antwortet nicht mit Worten, sondern mit Urlauten wie Brummen, Knurren, Gurren oder man merkt es, weil man ganz automatisch hellwach ist und interessiert.

Leben Generatoren Ihren Typ und folgen ihrer Strategie, nimmt ihr Frust ab, das Leben im Alltag wird leichter und sie lernen der Kraft Ihrer Aura vertrauen, die sie Dinge auf sie zukommen lässt, sie anzieht.

Ca. die Hälfte der Generatoren sind manifestiernede Generatoren.Wie die Manifestoren haben sie das Kehlzentrum mit einem Motor verbunden. Ihre Strategie bleibt sich gleich, aber auch sie können gleich lossprinten. Sie haben quasi kein Sicherheitsnetz, das sie zurückhält. Wenn sie lossprinten ohne auf die Reaktion des Sakral-Zentrums zu warten, dann kann sie das in Situationen bringen, die sie nachher bereuen. Geduld ist nicht ihre Stärke.

Die Entwicklung eines Generatoren geschieht Schritt für Schritt. Versucht der manifestierende Generator, einen Schritt auszulassen, muss er unter Umständen ein paar Schritte zurück gehen - so wie im Spiel "Mensch ärgere Dich nicht."


3. Der Projektor

Das Sakral-Zentrum ist offen und kein Motor mit dem Kehl-Zentrum verbunden. Ca. 20 % der Bevölkerung sind Projektoren. Ihre Begabung ist, sich wirklich gut mit Energie auszukennen, Energietypen verwalten und führen zu können, so wie der moderne Typ eines Vorgesetzten, der mehr ein Mediator, ein Organisator ist. Sie sind hier, um mit der Energie der Generatoren und Manifestoren zu arbeiten und sie zu führen. Wenn sie als die anerkannt werden, die sie wirklich sind, wird ihnen die eigene Kraft zugänglich.

Wenn sie keine Anerkennung finden, oder nicht die Anerkennung die ihnen wirklich gilt, werden sie bitter. Bitterkeit ist das Thema der Projektoren. Auf sie wird sehr viel proijziert, darum heissen sie ja so, und wenn die Anerkennung auf Projektion beruht, kann das für sie nicht erfüllend und befriedigend sein.

Strategie: Wie verhalten Sie sich, um Widerstand und Verschleiss im Alltag zu verringern?

Ihre Strategie heisst: WARTEN AUF DIE EINLADUNG im Leben, zur Ehe, zum Beruf, zur Liebe. Sie sind nicht hier, die Initiative zum Tun zu ergreifen!

Wenn Sie als Projektor, als der Verwalter der Energien der anderen, warten, wird jemand auf Sie aufmerksam, weil er Sie braucht. Wenn Sie eingeladen werden, sich willkommen zu fühlen, einzusteigen und als der anerkennt werden, der Sie sind, können Sie gemeinsam sehr viel Erfolg haben im Leben.
Entscheidend ist stets, mit welchen Menschen Sie zusammen sind. Mit der Energie der anderen können Sie generieren und manifestieren, d.h. mit Schaffenskraft etwas zur Wirkung bringen. Sie sind aber nicht dafür geschaffen, schwere körperliche Arbeit zu verrichten und brauchen viel Schlaf und Erholung. Sie sollten zu Bett gehen, bevor Sie todmüde sind und vielleicht im Bett noch etwas lesen oder Musik hören.

Leben Projektoren ihren Typ und verfolgen ihre Strategie, verschwindet die Bitterkeit und der Groll.


4. Der Reflektor

Alle neun Zentren sind weiss, das sind etwa 1 % der Bevölkerung. Sie sind als Typus am seltensten, aber immerhin gibt es mindestens 60 Millionen von ihnen auf dem Planeten. Sie sind ganz offen und nehmen andere tief in sich hinein. Wenn sie ihr Wesen verstehen, können sie die weisesten von uns allen sein. Sie können aber auch die sein, die am tiefsten enttäuscht sind, vor allem, wenn sie nicht wissen, wer sie sind.
Sie haben keine eigene Identität, sondern sind ein Spiegel der Gesellschaft. Indem sie uns spiegeln können wir von ihnen sehr viel lernen.

Strategie: wie verhalten Sie sich, um Widerstand und Verschleiss im Alltag zu verringern?

Der Schlüssel für den Reflektor ist der Mond. Bevor Sie wichtige Entscheidungen treffen, sollten Sie stets einen GANZEN LAUF DES MONDES (28 Tage) ABWARTEN. In der Zeit können Sie sich mit Ihren Freunden besprechen und dabei darauf achten, was Sie selbst im Zusammensein mit den verschiedenen Freunden sagen hören.

Nach etwa 28 Tagen waren Sie mit allem in Berührung, was in Ihnen schlummert und sie können Ihre Entscheidung treffen.

Für Reflektoren ist es deshalb sehr wichtig, die Ephemeriden zu studieren.


 Eva Tajouri - Frickenstrasse 1 - CH-8600 Dübendorf - Mobil: ++41 (0)79 405 57 53 - E-Mail
 © 2006-2017 by Eva Tajouri